E N T S P A N N U N G

  • für Ihre Berufssituation
  • für Ihre private Entlastung in der Freizeit
  • für kontrolliertes Handeln in Konflikten
  • Beispiele für die Berufspraxis
  • Stretching und Tiefmuskelentspannung bei Verspannungen am Arbeitsplatz
  • Focussieren bei Konzentrations- problemen in Besprechungen und bei Vorträgen
  • Beispiele für Konfliktsituationen
  • Anti-Stress-Atmung: Atem zählen, während sich Gefühle aufschaukeln wollen
  • Spannungen wegatmen: Belastungen über die Atmung reduzieren
  • Beispiele zur privaten Entlastung
  • Atemgymnastik für den Morgen: inneres Gleichgewicht und Zuversicht für den Tag tanken
  • Reise durch den Körper: Ganzkörperentspannung nach der Arbeit oder vor dem Einschlafen

Detailliertere Informationen zu den verschiedensten geläufigen Entspannungstechniken finden Sie auf der Seite   Entspannungskompetenz .

Lassen Sie sich Entspannungstechniken für Ihre ganz speziellen Erfordernisse und Wünsche zusammenstellen. Sie erhalten von uns genaue Anleitungen, wenn Sie wünschen auch auf einer eigens für Sie zusammengestellten Cassette oder CD.

Entspannung ist eine notwendige Voraussetzung für Leistung.

Der menschliche Organismus ist eben nicht mit einem Motor vergleichbar, der dauerhaft auf Hochtouren laufen kann, wenn man ihm nur genügend Energie zuführt.

Wir können auf Dauer nur Höchstleistungen erbringen, wenn wir uns tagtäglich ausreichend entspannen.

Je höher die Leistungsanforderungen, desto intensiver muss die eigene Entspannung sein. Rechtzeitige Pausen erhöhen die Arbeitseffektivität und sind kein Zeitverlust.

Den hohen Leistungsansprüchen unserer Zeit können wir mit weitgehend ungeplantem und zufälligem Erholungsverhalten oft nicht mehr gerecht werden.

Lernen Sie deshalb gezielte Entspannungstechniken