Gymnastik zur Entspannung

Mit der folgenden erprobten Zusammenstellung aus Atem-, Stretching- und Quigong-Übungen haben Sie die Möglichkeit, Stress schnell und gezielt abzubauen und sich gründlich zu regenerieren.

Anwendungsmöglichkeiten

Sie können diese Gymnastik als regelmäßige Tagesgymnastik, z.B. jeden Morgen zur ruhigen Einstimmung benutzen. Sie eignet sich aber auch als Auflockerung für den Tag, wenn Sie sich müde und abgespannt fühlen.

Wirkungen

Die Wirkungen von gezielten Entspannungsübungen sind vielfältig und können den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. Im einzelnen geht es um folgende Zielstellungen:

Lösung von Verspannungen in der Muskulatur (z.B. Linderung von Rückenbeschwerden und Verspannungskopfschmerzen durch Verbesserung der Durchblutungsverhältnisse)

Abbau von Stresshormonen durch schnelleren Abtransport und Verbrauch

Erholung überlasteter Rezeptoren und Aufbau von neuer Konzentration (z.B. bei geistigen Ermüdungserscheinungen durch gleichartige Beanspruchungen wie Computerarbeit)

Ausgleich von Energieungleichgewichten (z.B. nach Überforderungen im emotionalen Bereich wie Ärger und Streit)

Regulierung der Atmung (z.B. Reharmonisierung in Richtung erholsamer Bauchatmung)

Voraussetzungen

Sie brauchen keine besondere Kleidung bzw. räumliche Bedingungen, sondern können die Übungen praktisch überall zwischendurch ausführen. Günstig ist ein gut durchlüfteter Raum und etwas Platz nach vorn und zur Seite. Wenn Sie die Gelegenheit haben, wirkt begleitende Entspannungsmusik unterstützend.

Das Übungsprogramm

Einführende Atemübung "Vogelschwingen" 

Entspannung von Kopf und Nacken

Atemübung "Einwickeln"

Entspannung für Arme und Schultern

Atemübungen "Holzhacken / Pinocchio"

Entlastung von Rücken - Hüfte - Beinen

und schließlich die "Ruherolle"